Ach du Schreck, nun sind sie alle Welpen weg!

10 Wochen Arbeit, Liebe , Spaß und sehr viel Leben, das hat mir dieser Wurf gegeben.

Alle sind nun ausgezogen und haben nun ein neues Zuhause und Ihr Frauchen macht nun Pause.

Liebe Grüße aus der Zuchtstätte von Sandau

etope_wordpressAch du Schreck, nun sind sie alle Welpen weg!

Nun ist die Zeit gekommen, da wir Abschied nehmen müssen. – Woche 10

Unser Tagwerk ist vollbracht,wir haben ganze Arbeit geleistet. Der Garten sieht aus wie etwas zwischen Kraterlandschaft und Steppe. Die Wippe haben wir in ihre Einzelteile zerlegt, die Wackelbrücke wurde etwas in der Höhe reduziert, (Wer braucht auch so ein hohes Geländer.)
Unser Raupentunell hat ein paar Löcher mehr, (wegen der Optik )
Aber so können wir uns ohne schlechtes Gewissen von unserem Frauchen verabschieden. Ab nun werden wir in eine neue Welt und in ein neues Leben gehen. Es gibt auch da viel zu erkunden und zu erleben. Auch müssen wir noch viel lernen, aber wir schaffen das, wir werden unser Frauchen nicht entäuschen.
Nun sagen wir mal tschüß, unsere ersten Lebenswochen waren toll, sie haben uns geprägt.
Wir werden schon mal was von uns hören lassen.

Der lustige, lebhafte, freche aber liebe N-Wurf von Sandau

Liebe Grüße Gisela

IMG_2890 IMG_2891 IMG_2892 IMG_2893 IMG_2895 IMG_2896 IMG_2897 IMG_2898 IMG_2899 IMG_2902 IMG_2906 IMG_2907 IMG_2914

etope_wordpressNun ist die Zeit gekommen, da wir Abschied nehmen müssen. – Woche 10

Oje was ist das für ein Wetter,wer hat den das bestellt! – Woche 9

Kaum ein Tag vergeht,ohne Blitz,Donner und Regen.Sogar unser Wetterschutzhäuschen ist unter der Last des Regens zusammen gebrochen.

Aber eins steht fest,wir sind Wind,Wetter und Donner fest.Wenn es zu arg kracht gehen wir in Deckung.Unser Frauchen sagt wie ein Geschwader

treten wir den Rückzug an,kommen aber gleich wieder um die Lage zu peilen.Pfützen rennen ist auch ganz schön,weniger schön ist unser Zuhause,

naß,sandig und dreckig,da ist dauer putzen angesagt,Trotzdem,wachsen und gedeihen wir ,wir sind schon richtig groß geworden.

Die Wurfabnahme haben wir auch schon hinter uns,nun sind wir richtige,stolze Dalmatiner mit Papieren.Aber sonst müssen wir noch viel lernen.

Was da alles in so einen kleinen Kopf rein soll,Streß pur.Spielen ist da viel schöner.

Nun kommt unsere letzte Woche zusammen wir glauben,unser Frauchen ist ein bisschen traurig,sie wird uns vermissen,aber wir sie auch.

Noch einmal so richtig aufdrehen,ja das werden wir!

Bis zur nächsten Woche .Tschüß der N-Wurf von Sandau

 

IMG_2802 Nomi 3 Nomi 2 Nomi 1 Ninja Nilix Nando 1 Nala IMG_2866 IMG_2864 IMG_2863 IMG_2849 IMG_2843IMG_2793 IMG_2794 IMG_2795 IMG_2800 IMG_2801 IMG_2802 IMG_2803 IMG_2804 IMG_2805 IMG_2806 IMG_2807 IMG_2809 IMG_2810 IMG_2811 IMG_2812 IMG_2813 IMG_2814 IMG_2816 IMG_2817 IMG_2819 IMG_2820 IMG_2821 IMG_2822 IMG_2823 IMG_2824 IMG_2825 IMG_2826 IMG_2827 IMG_2828 IMG_2829 IMG_2830 IMG_2831 IMG_2833 IMG_2834 IMG_2835 IMG_2836 IMG_2837 IMG_2838 IMG_2839

 

etope_wordpressOje was ist das für ein Wetter,wer hat den das bestellt! – Woche 9

Unser tägliches Brot müssen wir uns verdienen! – Woche 8

Täglich müssen wir arbeiten, nichts kann unser Frauchen allein machen. Wir arbeiten in jedem Raum, denn es soll ja immer schön sein. Nur das Handwerkzeug ist zu wenig. Wir müssen alle Hund mit einem Lappen, einem Schrubber und einem Besen uns zufrieden geben. Es gibt auch nur einen Putzeimer. Wir fragen uns, ob das überhaupt erlaubt ist? Wir werden uns mal beim Tierschutz erkundigen.
Außerdem haben wir entdeckt, dass es außer unserem Zimmer und unserem Spielplatz das Haus und der Garten noch viel, viel größer sind, das Gras da draußen schöner und überhaupt die Welt noch sehr spannend – wir müssen nur Frauchen ablenken und dann können ein paar von uns den Rest erkunden.
Bis bald – die frechen „N´s“

IMG_2706 IMG_2709 IMG_2711 IMG_2712 IMG_2713 IMG_2715 IMG_2717 IMG_2718 IMG_2719 IMG_2720 IMG_2721 IMG_2723 IMG_2726 IMG_2727 IMG_2729 IMG_2730 IMG_2731 IMG_2733 IMG_2734 IMG_2744 IMG_2745 IMG_2746 IMG_2751 IMG_2752 IMG_2753 IMG_2754 IMG_2756 IMG_2757 IMG_2758 IMG_2759 IMG_2760 IMG_2761 IMG_2763 IMG_2764 IMG_2765 IMG_2766 IMG_2767 IMG_2769 IMG_2773 IMG_2775 IMG_2776 IMG_2779 IMG_2780 IMG_2781 IMG_2782 IMG_2785 IMG_2787 IMG_2788  IMG_2791 IMG_2792

etope_wordpressUnser tägliches Brot müssen wir uns verdienen! – Woche 8

Wie schnell die Zeit vergeht – Woche 7

Jetzt sind wir schon richtige Dalmatiner und finden es toll, wie viel Macht wir über unsere Verwandten haben (Schwester, Bruder, Tante). Wenn wir zur Attacke blasen, kriegen die alle das große Rennen! Klasse wie die flitzen, bloß unsere Mama hat keinen Respekt vor uns – im Gegenteil, sie lässt uns flitzen.
Wir bekommen viel Besuch, da wird es nicht langweilig. Es wird gespielt und geschmust. Wenn wir alleine sind, muss der Garten herhalten, der gleicht schon einer Mondlandschaft.
Schöne Woche bis bald
Nomi, Nala, Naila, Nino, Ninja, Neelix und Nando

IMG_2645

IMG_2646

IMG_2647

IMG_2649

IMG_2650

IMG_2652

IMG_2653

IMG_2655

IMG_2656

IMG_2658

IMG_2666

IMG_2667

IMG_2671

IMG_2675

IMG_2676

IMG_2679

IMG_2682

IMG_2683

IMG_2684

IMG_2690

IMG_2704

etope_wordpressWie schnell die Zeit vergeht – Woche 7

Will es denn gar nicht Sommer werden? – Woche 6

Er regnet und regnet, sind wir denn Seehunde?
Zwischen den Regengüssen versuchen wir zu spielen.
Wir toben ganz toll, weil uns ja nicht so viel Zeit bleibt. Nach jedem Ausflug ist „Trockenrubbeln“ angesagt.
Was ist eigentlich Sommer – das kennen wir ja gar nicht – alle reden nur davon – soll schön sein.

IMG_2575 IMG_2576 IMG_2579 IMG_2580 IMG_2597 IMG_2598 IMG_2600 IMG_2601 IMG_2602 IMG_2603 IMG_2604 IMG_2606 IMG_2607 IMG_2609 IMG_2610 IMG_2611 IMG_2612 IMG_2613 IMG_2614 IMG_2615 IMG_2616 IMG_2617 IMG_2618 IMG_2624 IMG_2631 IMG_2633 IMG_2634 IMG_2635 IMG_2636 IMG_2638 IMG_2639 IMG_2642 IMG_2643

etope_wordpressWill es denn gar nicht Sommer werden? – Woche 6

Wir haben unseren Spielplatz entdeckt – Woche 5

Jetzt gehen wir ganz gern in den Garten, da gibt es tolle Sachen, für manche braucht man aber viel Mut. Wenn es zu arg klappert, rennen wir zu unserem Frauchen, die beschützt uns. Auch Monja, das ist unsere große Schwester,  zeigt uns wie man keine Angst haben muss – sie weiß viel Blödsinn – richtig toll.

Auch wissen wir, dass wir unser Geschäftchen draußen machen müssen, klappt meistens, aber man kann nicht immer an alles denken.

 

IMG_2573 IMG_2572 IMG_2569 IMG_2568 IMG_2567 IMG_2565 IMG_2563 IMG_2561 IMG_2558 IMG_2549 IMG_2547 IMG_2545 IMG_2544 IMG_2543 IMG_2542 IMG_2540 IMG_2538 IMG_2537 IMG_2536 IMG_2534 IMG_2532 IMG_2531 IMG_2527 IMG_2525 IMG_2524 IMG_2521 IMG_2520 IMG_2518 IMG_2516 IMG_2514

etope_wordpressWir haben unseren Spielplatz entdeckt – Woche 5

Auf in die große Welt – Woche 4

Wir haben entdeckt, dass die Welt nicht an der Türe aufhört. Wir waren schon sehr mutig und sind in den garten gelaufen.

Der Ausflug war aber nur kurz, dann sind wir quiekend und schreiend wieder in unser warmes Nest.

Das Zeug da draußen ist ja nass und kalt, das ist allerhand einen so zu erschrecken!!!

Wir werden es aber noch mal probieren. Vielleicht ist der Garten dann glatt und warm – mal sehen.

Was wir aber schon probiert haben und lieben ist lecker Milch aus der Schale – zum reinlegen gut – hmmmm – (wobei bei Mama ist es auch sehr köstlich)

Bis die Tage

Der N-Wurf

 

IMG_2474 IMG_2477 IMG_2479 IMG_2482 IMG_2483 IMG_2500 IMG_2501 IMG_2505 IMG_2509 IMG_2511 IMG_2514

etope_wordpressAuf in die große Welt – Woche 4

Aus mit der Ruhe – Woche 3

Hungern oder raus aus der Kiste – wir geben deutliche Signale ab und schnell muss das auch gehen. Keiner will warten, hinten anstehen ist nicht! Unser Frauchen folgt prima, sie weiß was wir wollen! Fressen und Rennen.

Ausversehen ist einer von uns schon aus der Kiste geplumpst – das war nachts, da war es dunkel und kalt. Aber Frauchen kommt ja gleich, wenn wir schreien – und das können wir gut.

Bald ist nichts mehr vor uns sicher.

Bis zum nächsten Mal – lauten Gruß!

 

IMG_2451 IMG_2450 IMG_2442 IMG_2441 IMG_2452 IMG_2468 IMG_2465 IMG_2463 IMG_2461 IMG_2459 IMG_2458 IMG_2455 IMG_2454

etope_wordpressAus mit der Ruhe – Woche 3